ESSIL 291


Mit B-Komponente ESSIL 291 (Katalysator):

  • sehr transparent
  • gute chemische Beständigkeit gegen Polyurethane
  • durch Polyaddition vulkanisiert
  • leicht zu mischen und zu vergießen
  • geringer Schwund bei Aushärtung bei Raumtemperatur
  • trockene Oberfläche


Mit B-Komponente ESSIL 292 (Katalysator):

  • selbstentlüftend
  • verbessert die Lebenszeit der Form
  • ölige Oberfläche für bessere Trennwirkung


Einsatzbereiche:

Weiche Negative, flexible Formen für die Prototypenindustrie; ESSIL 291 ist geeignet für Vakuum-Gießharze (PX Produkte); ESSIL 292 Katalysator bewirkt eine Verlängerung der Lebenszeit der Silikonform für mehr Abformungen

ESSIL 125

 

  • vulkanisiert durch Polykondensation
  • hohe Reißfestigkeit
  • verfügbar in langsamen und schnellen Varianten
  • hohe Reißdehnung
  • temperaturbeständig
  • kann thixotropiert werden (ESSIL 126 THIXO)


Einsatzbereiche:

Weiche Negative und flexible Formen für detailierte Formen mit Hinterschneidungen; Prototypenteile oder maßstabsgetreue Serienfertigungen für die Kunst- und Dekorationsindustrie

ESSIL 230

 

  • polyadditionsvernetzend
  • sehr gute Reproduktionsgenauigkeit
  • geringer Schwund
  • geringe Viskosität
  • gute Reißfestigkeit


Einsatzbereiche:

Flexible Formen für den Verguss von Gießharzen und Gips; Werkzeuge für Composites-Anwendungen; selbsttrennende Formen für dekorative Teile

ESSIL 222

 

  • polyadditionsvernetzend
  • sehr gute Temperaturbeständigkeit
  • hohe Reißfestigkeit
  • sehr geringe Viskosität
  • kurze Aushärtezeit


Einsatzbereiche:
Flexible Formen in denen Prototypen im Handverguss oder unter Vakuum hergestellt werden; selbsttrennende Formen für dekorative Teile