Für den Modell-, Formen- und Werkzeugbau steht eine breite Palette von Plattenwerk-stoffen, Pastensystemen und flüssigen Kunstharzen zur Verfügung. Mit diesen Materialien können im Modellbau u.a. Design-, Styling- und Cubingmodelle, Datenkontrollmodelle oder Gießereimodelle hergestellt werden. Im Formen- und Werkzeugbau bieten wir Produkte zur Herstellung von Negativen, Laminierformen und diversen Werkzeugen wie Vakuumtiefzieh-formen oder Blechumformungswerkzeugen.

Auch im Gießereimodellbau werden hochabriebfeste Werkzeugplatten und Elastomer-Gießharze zum Modellbau für die Herstellung von Sandformen und Werkzeuge für die Sandkernherstellung (Kernkästen) eingesetzt.

Unsere Plattenwerkstoffe sind in verschiedenen Plattentypen mit unterschiedlichen Dichten von 0,08 bis 1,2 kg/dm³ unterteilt. Je nach spezifischer Anforderung unterscheiden sie sich in ihrer Materialstruktur sowie hinsichtlich ihrer mechanischen und thermischen Eigenschaften.

 

Bei der Entwicklung der Plattentypen steht in jeder Dichteklasse eine optimale Oberflächengüte, erstklassige Bearbeitbarkeit und eine gute Dimensionsstabilität im Vordergrund.

Pastensysteme bieten sich besonders dann an, wenn eine dauerhaft geschlossene Oberfläche ohne störende Klebefugen für ein Modell erzeugt werden soll. Sie werden deshalb hauptsächlich im Großmodellbau angewendet. Eine konturnahe Arbeitsweise und ein leichter Unterbau sorgen für Gewichts- und Preisvorteile, die vorallem bei großen Modellen zum Tragen kommen.

Zu den flüssigen Kunstharzen gehören neben einer großen Bandbreite an Gießharzen auch Oberflächen- und Laminierharze. Modelle, Formen und Werkzeuge mit unterschiedlichsten Eigenschaften, bspw. Abriebfestigkeit oder Wärmebeständigkeit, können mit diesen Materialien schnell und kosten-günstig konzipiert und hergestellt werden.